Wasserparadiese am Dümmer - Einsatz für bedrohte Oasen | Die Nordreportage | NDR Doku

Am 1 Jun 2021 veröffentlicht

"Die Nordreportage" zeigt den Dümmer zu verschiedenen Jahreszeiten und begleitet mehrere Akteure wie Naturschützende bei ihren spannendsten Einsätzen zwischen See, Moor und Wald.

Der See und die feuchtgrünen Niederungen am Dümmer sind ein beliebtes Ziel für Touristen, sie werden aber auch land- und wasserwirtschaftlich genutzt. Weil in diesem kostbaren Ökosystem zudem auch zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten heimisch sind, kämpfen Naturschützende für deren Überleben und den Erhalt der besonderen Lebensräume, manchmal auch gegen den Widerstand von Hoteliers und Bäuerinnen und Bauern.

Der Dümmer ist Niedersachsens zweitgrößtes Binnengewässer und sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch von großer Bedeutung für die Region. Immer wieder kommt es hier jedoch zu Spannungen unter den Akteuren verschiedener Interessensgruppen. Die Naturschützenden vor Ort arbeiten unter schwierigen Bedingungen, wie beispielsweise bei der Errichtung von abgezäunten Schutzzonen für Rohrdommel oder Fischotter, die von Spaziergänger*innen und Radfahrer*innen aufgeschreckt werden könnten. Die Zäune wiederum ärgern Landwirt*innen und Besucher*innen. Gesucht wird ein Kompromiss für alle, die am und vom Dümmer leben.

Der besondere Artenreichtum am Dümmer ruft Naturschützende auf den Plan, die sich mit spektakulären Einsätzen zu Wasser, zu Lande und aus der Luft für die Rettung wichtiger Naturparadiese einsetzen. Im Spätsommer zieht die Auswilderung einer winzigen, aber seltenen Fledermaus, Scharen von Besucher*innen an. Nachdem wilde Winterstürme eine wichtige Uferbefestigung beschädigt hatten, müssen die Naturschützenden bei Minusgraden bis zur Hüfte ins eiskalte Wasser und retten, was zu retten ist. Und selbst bei Tiefschnee suchen sie nach Spuren von Otter, Rohrdommel und Iltis.

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

KOMMENTARE

  • Hehe, der Bauer - schön ehrlich. Ich mag Kühe mit Hörnern!

  • Ich finds traurig, dass diese riesige Ferienanlage da hingebracht wurde😞 passt da überhaupt nicht hin Es ist jetzt einfach viel zu überlaufen da Mit Erholung hat das für mich nichts mehr zu tun

    • Das war schon vor Jahrzehnten überlaufen am Dümmer. Obwohl ich ein Naturfan bin, habe ich den See immer gemieden. Es geht auch dort nur noch um Kommerz.

  • 19:42 kenn ich den Satz^^

  • Herrlich und ich wohne ca 50 m vom See entfernt. Einfach schön hier

    • Brauchst du nen Freund? :-)

  • 11:58 Diese eingespielten Möwen haben mich voll irritiert :D

    • @Redaktion AZ Media Weil man an der Stelle keine einzige Möwe sieht und das Geräusch aus dem Nichts wieder lauter wurde, das klang einfach nach einem Sample^^

    • wieso eingespielt? da sind doch überall Möwen

  • Sehr schöne Doku ich hab grade über einen angelausflug nachgedacht und werde den dümmer see auf jeden Fall mal besuchen

  • Dümmer 20 Minuten entfernt direkte Heimat 😍

    • Als Steinfelderin kann ich das so mitfühlen ^^

  • Sehr schöne Doku aus einer bekannten Umgebung

  • Ich selbst war erst vor wenigen Tagen am Dümmer See , und ich bin begeistert was da in den letzten Jahren so passiert ist . Danke für diese Doku !

  • Добрый день. Danke

  • Schöne deutsche Heimat

  • Sehr Schone ...Danke !

  • Seh schöne Doku aus meiner Heimat.

  • kommen heute noch mehr Dokus?

    • Wahrscheinlich hast du für heute schon alle gesehen 😉 Wir laden alle Dokus des Tages entweder am gleichen oder am Folgetag bei DEname hoch - dienstags laufen bei uns im Fernsehen immer mehr Ratgeber- und Politiksendungen (Visite, Panorama). Ein ganz guter Anhaltspunkt ist unsere Programmseite: www.ndr.de/fernsehen/programm/ Hilft das ein wenig? Viele Grüße, dein Team von NDR Doku

  • Sehr schöne Dokumentation! Lädt zum träumen ein.👍

  • 1,5 Meter Tiefe.. das aber nicht doll.

    • Maximale Tiefe, durchschnittliche Tiefe ist sogar nur 1m.

  • Da war ich bei meiner Klassenfahrt