Missbrauch im Tennis - Warum stoppte niemand den Trainer J.? | Sportclub | NDR

Am 31 Mai 2021 veröffentlicht
Über mehr als 30 Jahre soll ein Tennistrainer in Hamburg und Schleswig-Holstein übergriffig gegenüber Kindern gewesen sein. Wieso hat keiner die Reißleine gezogen?

www.ndr.de

KOMMENTARE

  • Weitere Informationen zur Doku von Andreas Bellinger, Andreas Becker und Hendrik Maaßen gibt es hier: www.ndr.de/sport/mehr_sport/Missbrauchsvorwuerfe-im-Tennis-Warum-zog-keiner-die-Reissleine,tennis1536.html

  • 5:25 so unnötig nachgespielte Szene, echt nur peinlich.

  • Dieser Präsident der das erstmal besprechen will ist absolut untragbar. Wäre meine Tochter dort im Verband würde ich sie abmelden

  • Tennistrainer wechseln?

  • Es ist unfassbar dass sexueller Missbrauch bei vielen Menschen immer noch als Kavaliersdelikt behandelt wird. Besonders der Vorsitzende des Verbandes hat mich mit seinen Aussagen schockiert. Das ist wirklich abstoßend. Es sind doch noch Kinder!!!

    • Die Aussagen des Vorsitzenden sind wirklich haarsträubend, mir fehlen die Worte. Da hat jemand seine Pflichten nicht verstanden.

  • Lieber NDR, Danke für eure Berichterstattung. Mich macht das Desinteresse, Belächeln und Herunterspielen der Folgen sexuellen Missbrauchs wütend. Aber ich finde, das Ganze hat auch was Gutes: Das Ausmaß des Wegsehens und der Ignoranz wird zumindest deutlich. Und es wird erkennbar, wie über sexuellen Missbrauch gedacht wird. Auch hier in einigen Kommentaren. Ich habe einen Artikel dazu erstellt, auch euer Video verlinkt: www.unverschlossen.de/sexueller-missbrauch-tabu-desinteresse-bel%C3%A4cheln/

  • Ich verstehe nicht, warum die Betroffenen sich nicht untereinander zusammen schliessen! Wenn die alle gemeinsam dagegen aufstehen, wäre das doch beendet bevor der Trainer bis 3 zählen kann! 13:26 warum sollte man dagegen keinen Kreuzzug führen?

  • Ich meine schrecklich ja aber, ich verstehe den Sinn so einer Doku nicht. Sowas ist seit Jahrhunderten bekannt.

  • Im Tischtennis bekommen wir auch mal für mal wieder als Trainer den Hinweis, jeglichen Kontakt bei Bewegungskorrekturen abzusprechen, d.h. "darf ich deine Hand einmal führen zum zeigen der Bewegungen?" Da weiß auch jeder Bescheid, dass man sehr aufpassen muss! Übergriffe dürfen nicht passieren! Nirgendwo!

  • Sehr wichtig, auf dieses Thema aufmerksam zu machen, wieder und wieder. Die Dunkelziffer wird wohl enorm groß sein.

  • sorry aber dieses SOLL ist absolut mies, für alle betroffenen... wir müssen viel strenger sein.. all das sooo viel ernster nehmen... auch was eigentlich alles abgeht.. und ja ich weiß täter schutz, drum das soll... aber he.. ihr habt selbst mit der betroffenen gesprochen, ich raste jez schon fast aus, wegen dem soll........! trotzdem sehr wichtig der beitrag...

  • 13:18 absolut disqualifizierende Aussage!

    • Definitiv absolut traurige Aussage. Wie hier der mutmassliche Täter vom Verband und auch den Eltern geschützt wird, und die Taten verharmlost werden, ist unglaublich. Und wie hier der Verband öffentlich auftritt und solche Aussagen tätigt ist höchst fragwürdig!

    • @clemens Intert dass man das noch erklären muss 🙄

    • ganz schlimm

  • Good day. Thanks

  • Leider ist gleich zu Beginn der Doku genau die Aussage vom Reporter gekommen, wegen der viele Menschen es nicht schaffen über diese Erlebnisse zu sprechen. Wer heute, nachdem so viele Verbrechen in Vereinen und Heimen und Kirchen bekannt und bewiesen sind, gleich wieder zunächst Misstrauen bekundet, der braucht diese Doku gar nicht mehr weiterzudrehen. Diese Doku disqualifiziert sich bereits durch den ersten Satz des Reporters. Das tut weh. Warum noch Fassungslosigkeit??? Heutzutage??? Niemals werden Kinder und Jugendliche über ihre Erlebnisse sprechen, wenn weiter diese Beweislast auf deren Seite ist. Wir kämpfen schon lange darum, dass sexueller Missbrauch nicht verjähren darf. Also NDR welch merkwürdige künstliche Entrüstung, dass solche entsetzlichen Dinge mitten unter uns sind. Ja, sind sie. Und es ist absolut seelen- logisch, dass erst 30 Jahre später die Betroffenen damit ans Licht gehen. Das Leiden unter den Folgen wird nämlich nicht geringer im Laufe des Lebens, sondern schwerer.

    • Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Kritik. Mit unserer Recherche wollen wir dazu beitragen, dass Missbrauch, wie er jeden Tag in Deutschland geschieht, noch bekannter und in einem breiten gesellschaftlichen Diskurs auch im Sport thematisiert wird. In unserer Arbeit mussten wir feststellen, dass einigen Sportverbände immer noch nicht die Dimension dieses Problems begriffen haben. Wir bedauern, dass Sie eine Formulierung in dieser Doku so stört, dass sich der gesamte Inhalt dieser Recherche für Sie "disqualifiziert". Viele Grüße, Ihr Team vom NDR Sportclub

  • Man kann wirklich immer nur plädieren: Steht auf, wehrt euch, sagt Nein. Geht zu Freunden, Vertrauten, Eltern. Ihr seid nicht verantwortlich, es ist nicht eure Schuld. Auf der anderen Seite kann ich die Justiz auch nachvollziehen, das sind schwere Vorwürfe die - sofern zutreffend - eine Existenz vernichten, da braucht es 100% Sicherheit und Klarheit.

    • @john air ja klar, also wie gesagt: Der Fall hier ist maximal empörend, um das mal nett zu formulieren. Und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass sein Kumpel "M" davon so rein gar nichts wusste... wenn die sich 40 Jahre oder so kennen, dann ist da mit Sicherheit mal die eine oder andere Andeutung durchgerutscht. Traurig wozu Vetternwirtschaft fähig ist.

    • @Periphalos Achso okay, ja aber wenn es mehr als einen Fall gibt dann ist das schon sehr glaubhaft denke ich..

    • @john air Du hast Recht, gemeint war, dass jeder Übergriff als solcher auch glaubhaft wiedergegeben werden muss. Gab ja auch schon genug Fälle, wo jemand unschuldig verurteilt wurde. Also ganz allgemein.

    • Was bedeutet denn bitte "100% Sicherheit und Klarheit"? wenn es näheren Kontakt gegeben hat dann ist das immer 100% falsch und gehört angezeigt. Was ist wichtiger, die psychische Gesundheit und Sicherheit der Kinder oder die Existenz des Trainers? Ganz genau die der Kinder. Also handeln!

  • Kann der Staatsanwalt in Kiel mal bitte selbst ermitteln statt lapidar zu bemerken, dass die Opfer von sich aus nicht genügend konkretes dokumentiert haben? Bei einem mutmaßlichem pädophilen Triebtäter besteht doch ein hoher Druck auch weitere Opfer zu verhindern.

    • Die Staatsanwaltschaft darf nur unter bestimmten Gegebenheiten und "Regeln" ermitteln! Sonst würde er es tun.

  • Irre und doch keine Seltenheit. Vor allem für die nachgestellen Szenen sollte es eine zusätzliche Triggerwarnung geben. Es bleibt also nur noch die Möglichkeit, dem Täter eine Falle oder mehrere zu stellen und so für Beweise zu sorgen.

  • habe das selber über ungefähr 5 Jahre im Sport in meiner frühen Jugend erlebt. in dem alter hat man keine Vorstellung davon, was da passiert. Man weiß nur, dass man seinen Eltern nichts davon erzählen will. Man wird bevorzugt und beschenkt, das zieht... Man braucht nicht zu glauben, als wäre so etwas die Ausnahme. wenn man das selber mal erlebt hat, sieht man so einige Trainer in einem anderen licht. wenn man es nicht erlebt hat, ist es vermutlich schwer abzuschätzen. Die Eltern sind froh, wenn sie ihre Kinder für ein paar Stunden abgeben können und die Kinder betreut werden. umso besser, wenn der Trainer engagiert ist, und die Kinder vor dem Training abholt und nach dem Training zurückfährt. Und auch noch Einzeltraining anbietet. Keine Eltern sind immer beim Training dabei. Die Vereine sind derweil froh, wenn sich überhaupt jemand als Jugendtrainer zur verfügung stellt. solche leute werden dankend angenommen, nichts hinterfragt, werden unentbehrlich gemacht und machen sich selbst unentbehrlich für den verein. Vielleicht erscheinen Regelungen, dass die Trainer sich in gesonderten Umkleiden umziehen müssen, und nicht mit in der Kabine sind auf den ersten Blick übertrieben. Aber es geht nicht anders. Es müssten zu jeder Zeit zwei Verantwortliche da sein. Was immer falsch verstanden wird: Szenen wie im Film angesprochen, wo der Trainer allein mit den Kindern ist, sind nicht zufällig und der Trainer nutzt einfach die Gelegenheit. Er führt diese Situationen bewusst herbei. In Coronazeiten trainieren die Trainer allein mit einer Hand voll Jugendlichen und keinen interessierts. Der Trainer, der mich missbraucht hat, ist immernoch in der selben Position, kann Erfolge bis in die Landesliga aufweisen und wird mit Dank überhäuft. Er kann im Verein alles damit rechtfertigen, dass es "für die Jugend" wäre. ich bin auch im verein, bei den erwachsenen. Ich kann heute nicht mit körperlicher Nähe und Berührungen umgehen. ich bin jedes mal froh, wenn ein kind den verein verlässt, in dem wissen, dass es sicher ist. ja ich weiß ich schaue zu und das ist falsch... aber man sieht doch im film, was passiert und nicht passiert, wenn man den mund aufmacht. für die betroffene im film tut es mir leid das sie das tennis aufgegeben hat

    • @F R hab ich doch gleich noch einen Kommentar für meinen Blogartikel, Danke ;)

    • Es bringt leider nichts sich hier zu offenbaren. Gehe zur Polizei und erstatte Anzeige. Das wäre der richtige Weg.

    • @john air Und Reaktionen wie deine sind so häufig und typisch. Niemandem ist damit geholfen. Ich nehme das Video und deine Reaktion in meinen Blog mit auf.

    • @john air Kann ich nur zurückgeben. Erstmal mit dem Thema beschäftigen und dann Betroffenen sagen, was sie zu tun und zu lassen haben.

    • @john air Wurdest du missbraucht? Hast du eine Ahnung, was die Aufarbeitung und die Konfrontation mit dem Täter bedeutet? "Andere schützen" - macht mich stinkwütend, was du schreibst. So nach dem Motto: "Stell dich mal nicht so an" und damit schön die Schuld wieder zum Opfer schieben. So viel Daumen nach unten kann ich gar nicht geben!

  • Was sind das bitte für Eltern die ihre Kinder bei einem Trainer weiter trainieren lassen gegen den MEHRFACH Anschuldigungen geäußert wurden...

    • @Melanie Milupi 123 Gerade im Tennissport, ich erlebe es im Bekanntenkreis recht direkt, sehen die Eltern die große Karriere der Kinder und was sie an Zeit und Kohle, um sie auf Turniere und hochpreisige internationale Sommer Trainingscamps (z.B. in Florida) zu schicken, investiert haben durch solche "Themen" in Gefahr... Es ist ekelhaft wie in diesem (natürlich auch in anderen Sportarten) Sport die Kinder zur Ware werden und in "elitären" Kreisen solche Probleme unter den Tisch gekehrt werden. Das sind halt Fakten.

    • Weil es auch manchmal nur ein böses Gerücht ist. Und die Person das nicht getan hat... und wenn die Kinder nix sagen...

  • Wie in der Kirche halt auch, da interessiert es auch keine Sau. Sind ja alle "heilig".

    • @100% JESUS deine Naivität ist himmelschreiend. Passt irgendwie. 🤣

    • Wir sind alle Sünder Jesus ist der einzige der vergeben kann. Diese katholischen Pfarrer denken vllt sie können sich selbst heilig sprechen aber gut ist kein Mensch nur Gott und Gott sieht alles was sie getan haben und das beste ist Gott höchst persönlich wird sich darum kümmern und die Sünde und den teufel von der erde in die Hölle werfen

  • Klasse, das Hilfetelefon gleich mit in das Video aufzunehmen! 👍

  • Wie kann denn so ein Fall verjähren? Lächerlichere Schlupflöcher! Warum schützt die Politik solche Taten? Hier ein paar Vorschläge, Verjährungen gibt es nicht und bei solchen Taten müssen die Täter hart bestraft werden und Schadensersatz ableisten, ich schlage mal 70-80% vom Vermögen des Täters an das Opfer, vielleicht überlegen sich dann solche Schweine vorher ob sie solche Taten begehen, da sie sonst alles verlieren könnten. Alternativ eine Strafe von 50.000/100.000 Euro, sollte der Täter nicht zahlen können, muss der Staat einspringen und das eben vom Täter einklagen. Das wäre das Mindeste für den entstandenen Schaden. Es kann doch nicht sein, dass die jungen Frauen klagen und nichts dabei raus kommt. Auch wäre eine öffentliche Kennzeichnung notwendig um dann ein großen Bogen um solche Leute zu machen....

  • Den bösen Onkel gibt es überall.

    • @UNBEKANNTHEIT ... Uff.

    • @Periphalos tatsächlich sind eher afd Personen in solchen Milieus anzutreffen, und das werfen sie immer anderen Randgruppen vor .recherchiert doch mal wieviele afd Funktionäre vorbestraft sind ,ihr würdet echt böse Überrascht.

    • Moment mal..ich bin auch Onkel 🤔

    • @yannick245 tatsächlich ist das gar nicht so selten der Fall. :/

    • @m ritschel Eher selten, aber auch darüber muss geredet werden.

  • Schönen Montag euch allen

    • @Bayern München meine Liebe Ich habe es doch sogar erwidert. Die Frage war ob es passend ist?!

    • @yannick245 nur weil ein Tennislehrer ein Pädophiler ist, darf ich niemandem einen schönen Tag wünschen?

    • @yannick245 (hab mir das selbe gedacht)

    • Dir auch einen guten Start in die Woche. _(Aber etwas besseres fällt dir zu dem Beitrag nicht ein?)_